Copyright 2019 - Custom text here

Sonntag Mittag rückte die FF Waldlesberg mit KLF und MTF, sowie insgesamt 7 Mitgliedern zum Brandeinsatz (B2 Fahrzeugbrand) nach Oberndorf - Kollegrube aus und traf am Einsatzort gemeinsam mit der örtlich zuständigen FF Oberndorf am Einsatzort ein. Aus unbekannter Ursache ist ein Pkw auf einem abgedroschenen Getreidefeld in Brand geraten und hat das umliegende Stoppelfeld in Brand gesetzt.

Am Einsatzort begannen wir mittels Feuerpatschen mit der Brandbekämpfung. Zwei Mitglieder rüsteten sich mit Atemschutz aus und dienten als Atemschutzreserve für Tank Traismauer, der inzwischen ebenfalls mit der Brandbekämpfung begonnen hat. Ein Mitglied von uns übernahm die Einweisung weiterer eintreffender Einsatzkräfte sowie die Verkehrsregelung an der Kreuzung zum Roten Türl-Weg.

 

Um ein weiteres Ausbreiten zu Verhindern und eine wirksame Brandbekämpfung zu gewährleisten, wurden noch die Feuerwehren Stollhofen, Nussdorf und Reichersdorf mit ihren Tanklöschfahrzeugen nachalarmiert, ebenfalls die FF Hilpersdorf. Mit dem Einsatz der Tanklöschfahrzeuge gelang es den Brand zunächst unter Kontrolle zu bringen und dann restlos abzulöschen. Zuletzt wurde ALF Gemeinlebarn zum Füllen der leeren Atemschutzflaschen beigezogen.

Nach einer Einsatzdauer von 1,5 Stunden rückten wir um 14.00 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus ein und stellten unsere Einsatzbereitschaft her.

Insgesamt waren folgende Einsatzkräfte im Einsatz:
- FF Oberndorf am Gebirge (örtlich zuständig)
- FF Waldlesberg
- FF Traismauer-Stadt
- FF Wagram
- FF Stollhofen
- FF Hilpersdorf
- FF Nussdorf
- FF Reichersdorf
- FF Gemeinlebarn (ALF)
- ASBÖ
- Polizei

f t g